Suchmodus: "UND" "ODER"
NEUES FIRMA ANREISE IMPRESSUM KONTAKT KARRIERE VERTRIEBSPARTNER DOWNLOADS SITEMAP

Schallpegelmesser Boogie Tango CEL-62X CEL-63X SC-310
Lärmdosimeter CEL-35X
Messsysteme Apollo Soundbook Expander Hurricane HARMONIE
Monitoringsysteme NoiseLOG Swing Limiter
Software SAMURAI siNoise NWWin µ-REMUS ME'scope VES SMT (MATLAB)
Anwendungen AcoustiCam AcoustiTube Vorbeifahrt
Sensorik Mikrofone Accelerometer Seismometer Hand/Arm Spezialsensorik
Zubehör
Dienstleistungen
Steuern, Speichern, Rechnen, Visualisieren, Dokumentieren
 
  Mit der Software Noise & Vibration Works für Windows von Spectra, im folgenden NWWin genannt, bieten wir ein leistungsfähiges Ingenieurwerkzeug für die Auswertung von umfangreichen Schall- und Schwingungsmeßdaten im Postprozeß an. NWWin ist ein Windowsprogramm für die Verarbeitung von Meßwerten aus der Schall- und Schwingungsmessung mit der Zielstellung der Auswertung von Meßergebnissen, deren anschaulicher Dokumentation und komfortabler Berichterstellung. NWWin kann für eine große Palette von Meßgeräten eingesetzt werden, vom einfachen Schallpegelmesser bis hin zu vielkanaligen Meßwerterfassungssystemen und Analysatoren.
Bei der Erstellung der Berichte mit NWWin ist die gleiche Bedienphilosophie wie bei anderen Windowsprogrammen anzuwenden. Bilder und Texte können bequem über die Zwischenablage importiert werden. NWWin enthält zahlreiche Funktionen zum Zeichnen und Gestalten der Dokumente.
Der Anwender hat praktisch unbegrenzte Möglichkeiten bei der Gestaltung von Prüfberichten, Meßprotokollen etc. Die Software NWWin führt aber auch vielfältige mathematische Operationen mit den vorliegenden Meßwerten aus. Diese können z.B. mit Kalibrierfaktoren umgerechnet oder mit statistischen Methoden analysiert werden. Die nachträgliche Umrechnung der Frequenzbewertung, die Verrechnung von Meßwerten verschiedener Meßkanäle oder Meßgeräte sind ebenfalls möglich. Die Editierfunktion von Signalen gestattet die Prognose von möglichen Einflüssen auf die Rechenergebnisse bei veränderten Bedingungen.
NWWin kann zur Auswertung einfachster Vorgänge, wie die Umrechnung von Pegeln, aber auch für komplexe Auswertungen wie die Schallfeldberechnung genutzt werden.
NWWin kann auch bequem zur Archivierung von großen Meßdatenmengen und zum Vergleich der Meßergebnisse verschiedener Messungen genutzt werden. Die Daten werden jeweils in einem speziellen Format gespeichert. Diese Dateien enthalten neben den Ergebnissen für die grafische Darstellung auch die kompletten Ausgangsdaten und gestatten jederzeit eine weitere Verarbeitung ohne Einbuße an Informationen. Sie können bequem exportiert oder importiert werden.
Die Zusammenarbeit zwischen den Softwarepaketen SAMURAI und NWWin ist für Soundbook optimal vorbereitet. Die Meßwerte können von SAMURAI direkt in NWWin konvertiert werden. Aus dem Hauptmenue von NWWin ist SAMURAI mit einer Funktionstaste wiederum direkt aufrufbar. Beide Programme können gleichzeitig auf Soundbook arbeiten.

Aus der Vielzahl der Funktionen von NWWin sind die folgenden für die Zusammenarbeit mit SAMURAI hervorzuheben:
  • Darstellung der Meßergebnisse aus unterschiedlichen Displayfenstern in einzelnen Diagrammen
  • Kopplung des Zeitkursors zwischen einzelnen Diagrammen
  • Zeitbereichsanalyse der akustischen Pegelmessungen
  • Berechnung von Meßgrößen in nutzerdefinierbare Zeitbasen und Perioden
  • Umrechnung von Emissionspegeln auf Immissionspegel
  • Gleichzeitige Darstellung von Vergleichskurven in einem Diagramm
  • Wiedergabe und Analyse von aufgezeichneten Audiosignalen
  • Berechnung von Mittelungsspektren in Terzen und Oktaven
  • Multispektrenanalyse der Terzen in verschiedenen Darstellungsformen
  • Ergebnisberechnung und Ausgabe als Grafik oder Tabelle
NWWin bildet eine ideale Ergänzung zu Soundbook mit SAMURAI. NWWin kann mit einer Lizenz auf Soundbook und einem weiteren PC installiert werden. NWWin ist in den Sprachen Englisch, Deutsch und Italienisch lieferbar.
Die Schallpegelmesser SC-30, SC160 und SC310 von CESVA werden ebenfalls direkt von NWWin unterstützt.
Für Meßgeräte, bei denen keine direkte Anbindung lieferbar ist, können die Meßdaten nach einer Eingangskonvertierung mit NWWin weiter bearbeitet werden.